Ein Land wie ein Eichenblatt – Schlesische Forstgeschichte in preußischer Zeit (1741-1945) (Milnik, A.)

27,00  Preis inkl. MwSt.

Umfang: 632 S.

Format: 17×22 cm

ISBN: 9783941300361

Leseprobe: MilnikSchlesienLeseprobe

Beschreibung

Über das Buch
Angeregt durch Anfragen polnischer Forstleute, entstand aus vorwiegend in Eberswalde vorliegenden Unterlagen dieser Abriß einer Forstgeschichte der ehemals preußischen Provinz Schlesien. Auf eine kurze geschichtliche Einführung folgen Darlegungen zu folgenden Gebieten:

  • Standortfaktoren (Klima, Geologie, Gewässer),
  • Waldbesitzer (Staats-, Kommunal- und Privatwald),
  • Organisation der Forstverwaltung (Regierungsbezirke, Oberförstereien),
  • Ausbildung der Forstleute (Forstakademien und -schulen, Reitendes Feldjägercorps und Jägerbataillone).
  • Schlesischer Forstverein (Mitglieder, Tagungen, Exkursionen),
  • Zustand der Wälder (Revierbeschreibungen nach Exkursionsberichten),
  • Waldbau (Verjüngung, Fremdländeranbau, Bestandespflege),
  • Forstästhetik und Naturschutz im Wald,
  • Nutzung und Verwendung des Holzes und anderer Produkte (Waldstreu und Torf),
  • Wald als Quelle von Nahrungsgütern (vor allem Waldweide),
  • Rentabilität der Forstwirtschaft,
  • Waldbeschädigungen (Waldbrand, Insekten und Pilze, Sturm, Rauch und Wild),
  • Wildarten, Jagd,
  • Biographien schlesischer Forstleute.

Den Abschluß bilden umfangreiche Verzeichnisse (Literatur, Zeittafel, Sachwörter, Personen, Orte in Deutsch und Polnisch. Das Buch enthält über 180 Abbildungen. Das Buch will eine Brücke schlagen von der preußisch-deutschen Vergangenheit zur polnischen Gegenwart.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Ein Land wie ein Eichenblatt – Schlesische Forstgeschichte in preußischer Zeit (1741-1945) (Milnik, A.)“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.