Holzkundliche und dendrochronologische Untersuchungen an Resonanzholz als Beitrag zur Organologie (Beuting, M.)

17,00  Preis inkl. MwSt.

Format: 17×22 cm

Umfang: 219 S.

ISBN: 3-935638-48-5

Leseprobe: BeutingLeseprobe

Beschreibung

Die vorliegende Arbeit entstand zwischen 2000 und 2003 als Dissertation am Zentrum Holzwirtschaft der Universität Hamburg. Sie richtet sich an Organologen, Instrumentenbauer und Dendrochronologen und ist in drei Teile gegliedert:
Der erste Teil gibt einen Überblick über die geschichtliche Entwicklung von Streich- und Tasteninstrumenten, um Begrifflichkeiten zu klären, einzelne Geigenbauer biografisch vorzustellen, und die Stätten des Musikinstrumentenbaus in Deutschland, Österreich und Italien zu beschreiben, da diese in enger Verbindung mit dem verwendeten Holz stehen. Des Weiteren wird ein kurzer Überblick über die Methodik der Dendrochronologie gegeben.
Der zweite Teil beschäftigt sich mit dem im Musikinstrumentenbau verwendeten Fichtenresonanzholz. In einer orientierenden schriftlichen Befragung von Instrumentenbauern werden deren Ansprüche an das Material eruiert. Zu ausgewählten Holzeigenschaften, wie beispielsweise der Dichte und dem Spätholzanteil wird ein Literaturüberblick gegeben und die gefundenen Aussagen überprüft. Eine Definition von Sortierungskriterien für Klangholz schließt diese Betrachtungen ab.
Im dritten Teil werden über eine Clusteranalyse Regionalchronologien erstellt und überprüft. Zuletzt werden die Möglichkeiten der Dendrochronologie als Unterstützung für die Organologie an konkreten Beispielen aus dem Streich- und Tasteninstrumentenbau aufgezeigt.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Holzkundliche und dendrochronologische Untersuchungen an Resonanzholz als Beitrag zur Organologie (Beuting, M.)“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.